Lifestyle

Ratenzahlung – wirklich ein Vorteil für den Kunden?

Ratenzahlung
Posted by Andrea

Gefühlsmäßig kann man heute alles mit Ratenzahlung bekommen. Es hört sich ja auch toll an! Du erhältst deinen Einkauf sofort und zahlst einfach eine zeitlang kleinere Beträge zurück. Diese fallen schließlich überhaupt nicht auf. Hört sich doch spitze an – oder etwa doch nicht??

Allgemeine Infos zur Ratenzahlung

Ratenzahlungen sind nichts anderes als Schulden. Genauso, als würdest du dir bei deiner Hausbank Geld ausborgen.

Vielen ist wahrscheinlich nicht klar, dass viele Händler beim Ratenkauf mit einer Bank zusammenarbeiten. Und Banken wollen auch etwas verdienen. Die Zinsen bei Ratenkäufen sind zum Beispiel oft höher, als bei einem normalen Bankkredit.

Außerdem ist die „kundenfreundliche“ 0 % Finanzierung nichts anderes als eine Werbemaßnahme. Händler können damit sehr einfach und sehr gewinnbringend ihre Verkaufszahlen steigern. Zudem lässt uns diese Werbung glauben, dass wir uns das Produkt ohne Schwierigkeiten leisten können.

Was aber eine Lüge ist! Die Wahrheit ist, wenn du es dir leisten könntest, bräuchtest du keine Ratenzahlung.

Die Wahrheit ist, du hast kein Geld!

Praktisches Beispiel zur Ratenzahlung

Ich liebe praktische Beispiele, da mir diese dabei helfen, Dinge besser zu verstehen.

Als Unterstützung habe ich mir die „Hilfe“ eines österreichischen Elektroanbieters geholt.

Du brauchst bzw. willst dir ein neues Handy kaufen. Das Problem ist aber, dass du das Geld nicht hast. Bei den Händlern gibt es 2 verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten.

0 % Finanzierung

Der „hilfsbereite“ Händler bietet dir an, dass du eine 0 % Finanzierung für dein Handy haben kannst. Das bedeutet, dass du dein Gerät mit 12 Raten á EUR 83,33 zahlen kannst, ohne zusätzliche Gebühren und Zinsen zu zahlen.

Was dir der Verkäufer aber meistens nicht sagt:

  • Das gilt nur bei einer ganz bestimmten Laufzeit. Meistens sind das exakt 12 Monate. Sollte es bei dir zu Problemen kommen und du musst eine Zahlung aussetzten oder den Zeitraum verlängern >> BUMM! Nun darfst du einen Haufen von zusätzlichen Gebühren und Zinsen zahlen.
  • Diese Finanzierung läuft über eine Bank. Das bedeutet, dass du nun einen offiziellen Bankkredit abgeschlossen hast.

Finanzierung/Teilzahlung

Leider hast du nicht die finanziellen Ressourcen, um das Handy in 12 Monatsraten zu zahlen. Der „hilfsbereite“ Verkäufer, will dich natürlich dabei unterstützen, dass du dir dein gewünschtes Handy kaufen kannst. Er bietet dir also an, das Handy einfach in mehreren Raten abzubezahlen. Um es dir einfacher zu machen, erklärt er dir, dass du am besten eine Laufzeit von 36 Monaten nimmst. Dadurch beträgt die monatliche Rate nur mehr EUR 34,09. Und das kann sich ja schließlich jeder leisten – oder?

Kosten vom Handy: EUR 1.000,00

Laufzeit: 36 Monate (3 Jahre)

Zinsen (13,75% pa) und zusätzliche Kosten: EUR 227,44

Gesamtkosten Handy: EUR 1.227,44

Was dir der Verkäufer aber meistens nicht sagt:

  • Je länger der Rückzahlungszeitraum dauert, desto teurer kommt dir das Handy. Je länger der Zeitraum dauert, desto mehr Raten und Zinsen kommen zum ursprünglichen Kaufbetrag dazu.
  • Diese Raten werden im Kleingedruckten des Händlers als Kreditraten bezeichnet.
  • Diese Art der Finanzierung läuft IMMER über eine Bank. Du hast nun einen offiziellen Bankkredit abgeschlossen.
  • Das Handy kostet dich bei dieser Art der Bezahlung 22,74% mehr, als wenn du es bar bezahlt hättest.

Was du im Bezug auf deine Finanzen beim Ratenkauf bedenken solltest

Sollest du tatsächlich mit dem Gedanken spielen, etwas mittels Ratenkaufs zu erwerben, bedenke bitte folgende Punkte:

  • Durch eine Ratenfinanzierung kann es dir leicht passieren, dass du deine finanziellen Möglichkeiten überschätzt. Besonders gefährlich ist, wenn du mehrerer kleineren Raten laufen hast. Es kann passieren, dass du den Überblick bzw. die Gesamtsumme deiner Kredite unterschätzt. Dadurch kannst du ziemlich leicht in die Schuldenfalle tappen.
  • Leben auf Pump! Wenn du dir dein schönes und aufregendes Leben nur mit Hilfe von Krediten und Schulden aufbauen kannst, dann sehe ich schwarz für dich. Du kannst dir keine sichere und stabile Zukunft auf so einem wackeligen Fundament aufbauen.
  • Der einfache Kauf auf Raten verführt dich zum Kauf von Dingen, für die du einfach das Geld NICHT HAST. Und besonders gefährlich wird es, wenn du dein Konto überziehen musst, um die diversen Raten zu zahlen.
  • Die Höhe der Kontoüberziehungsgebühren ist horrend hoch. Bei meinem Girokonto sind das 4,5%.
  • Die Konditionen sind oft nicht klar ersichtlich. Es kann dir passieren, dass auf dich noch ein Haufen versteckter Kosten zukommen. Der Verkäufer im Geschäft kennt diese oft auch nicht, und das Kleingedruckte in Verträgen wird mit Absicht extra kompliziert geschrieben.
  • Teilweise ist diese Art der Kredite teurer, als wenn du gleich bei deiner Hausbank einen Kredit aufgenommen hättest.
  • Die Finanzierung auf Rate ist immer teurer als Barzahlung. Allerdings wird dir durch die geringen monatlichen Raten vorgegaukelt, dass dies ein toller Deal für dich ist.

Ratenzahlung ist keine Nettigkeit des Händlers. Dem Verkäufer ist es egal, ob du damit in die Schuldenfalle gerätst oder nicht. Er hat seinen Verkauf abgeschlossen und bekommt seine Provision. Du kannst dir ganz schnell die Zukunft verbauen. Um so etwas zu verhindern, solltest du immer darauf achten, einen Notgroschen oder ein genügend großes finanzielles Polster aufgebaut zu haben.

Wie ist deine Erfahrung zum Thema Ratenkauf? Lass es mich unten in den Kommentaren wissen.

Leave A Comment