Bücherecke

Lebensverändernd oder Schwachsinn – Buchreview für „Der 5-Uhr-Club“

Ich habe es getan! Ich habe mir mein erstes Buch zur Persönlichkeitsentwicklung gekauft. Es heißt „Der 5-Uhr-Club: Gestalte deinen Morgen und in deinem Leben wird alles möglich“.

Ich will schon länger mein Zeitmanagement verbessern und gesündere Rituale in mein Leben einbauen. Nachdem mehrere PodcasterInnen und BloggerInnen von diesem Buch geschwärmt haben, habe ich es gekauft. Und glaube mir, ich habe einiges dazu zu sagen…

Eckdaten zum Buch

Geschrieben wurde das Buch von Robin Sharma. Es umfasst ca. 400 Seiten und wurde in 92 Sprachen übersetzt. Der Ratgeber ist in folgenden Varianten erhältlich: Paperback, Gebunden, E-Book und Audiobuch. Der Preis schwankt zwischen € 15,00 und € 20,00 (hängt von deiner bevorzugten Buchform ab).

Der weltweite Bestseller „Der 5-Uhr-Club“ von Robin Sharma (Source: Amazon)

Wer ist Robin Sharma

Ich muss gestehen, sehr viel habe ich über den Autor von „Der 5-Uhr-Club“ nicht gefunden. Er wohnt in Kanada und ist verheiratet.

Bevor er zum gefeierten Autor wurde, hat er als Anwalt gearbeitet. Sein Erstlingswerk „Der Mönch, der seinen Ferrari verkaufte“ wurde er zum Bestseller rund um den Globus.

Heute gilt er als weltbester Personal Coach und viele internationale Konzerne stehen auf seiner Referenzliste. Wenn du mehr über Robin Sharmas Arbeit wissen willst, kannst du gerne seinen YouTube-Kanal oder seine Homepage besuchen.

Worum geht es in „Der 5-Uhr-Club“

Eine Geschäftsführerin und ein Künstler treffen sich auf einem Seminar. Beide sind auf der Suche nach einer neuen Richtung und mehr Sinn im Leben. Dort machen die beiden Bekanntschaften mit einem seltsamen und fesselnden Redner. Daraufhin folgen sie diesem rund um die Welt, auf ihrer lebensverändernden Reise.

Meine Meinung zu „Der 5-Uhr-Club“

Es ist „schwierig“! Einerseits finde ich den Inhalt toll, andererseits finde ich die Story grottenschlecht.

Starten wir einmal mit der Geschichte. Anstatt ein Sachbuch zu verfassen, wurde die Idee von Sharma in eine Story verpackt. Wir begleiten die Hauptakteure auf ihrer lebensverändernden Reise. Leider ist die Rahmengeschichte platt und einfallslos. Zudem kann ich die Hauptakteure nicht leiden. Die Beiden führen Leben, mit denen ich mich überhaupt nicht identifizieren kann. Zudem neigen alle dazu, in pseudo-intellektuelles Geschwafel zu verfallen. In den Gesprächen steckt auch sehr viel „Wir gegen die Anderen“-Mentalität. Wir sind die Besten, und die anderen sind nur dumpfes Mittelmaß. So einem Denken kann ich einfach nichts abhaben.

Was echt schade ist, da ich die Lehren in diesem Buch echt großartig finde.

Der 5-Uhr-Club soll dir dabei helfen,

  • deine Kreativität aufzubauen
  • dass du gesund lebst
  • dass du dir bewusst mehr Zeit für dich nimmst und
  • deine innere Gelassenheit zu finden und aufzubauen.

Abgesehen von den sehr guten und interessanten Zeitmanagement Tipps und Tricks, legt Robin Sharma sehr viel Wert auf einen gesamtheitlichen Ansatz.

Besonders die Konzentration auf die Psyche, die Emotionen, die Gesundheit und die Spiritualität haben mir gut gefallen.

Zudem erklärt er auch, wie man sich langfristig und erfolgreich tägliche Rituale aufbaut.

Ich empfinde das Buch jetzt nicht als lebensverändernd, aber kompletter Schwachsinn ist es auch nicht. Wenn du auf der Suche nach neuem Input bist, würde ich dir dieses Buch weiterempfehlen. Du kannst auf jeden Fall viel davon mitnehmen. Besonders wenn du nicht versuchst, dich starr daran zu halten. Du solltest die Ideen so in deinen Alltag einbauen, wie es zu dir und deinem Leben passt.

Wenn du noch auf der Suche nach mehr Lesematerial bist, schau doch mal in meiner Bücherecke vorbei.

Cherry

Leave A Comment